Fell als Blickfang bei der Einrichtung

Fell ist bereits seit Jahrhunderten ein besonders wichtiger Faktor, wenn es um die Einrichtung geht und auch heute noch kann das außergewöhnliche Produkte als Akzent eingesetzt werden. Dabei besteht die Wahl aus Echtfell und aus Kunstfell. Hier kommt es oft auf den eigenen Geschmack an. Wer Fell kaufen möchte, der sollte grundsätzlich auf einige wichtige Faktoren achten.

Langhaar oder Kurzhaar – das ist zu beachten

Wenn das Fell im Wohnbereich zum Einsatz kommen soll, so ist zwischen dem Langhaarfell und dem Kurzhaarfell zu unterscheiden. Beide Varianten haben ihre Vorzüge und wirken dekorativ auf die einzelnen Bereiche. Soll mit dem Fell vor allem ein sehr warmer Effekt erzeugt werden, dann darf es gerne ein Lammfell oder auch ein Schaffell sein. Beide Varianten sind eher langhaarig und können gut ausgebürstet werden. Zudem gilt die Optik als sehr klassisch. Bei den meisten Ausführungen handelt es sich um Produkte, die eher in Weiß gehalten sind.

Anders sieht es aus, wenn das Fell als Unterlage unter einem Tisch oder einfach als Teppich eingesetzt werden soll. In diesen Bereichen wird empfohlen, sich für die Kurzhaar-Variante zu entscheiden. Hierbei handelt es sich meist um Felle von Rindern oder Kühen, die oft in der Naturform gehalten sind.

Das ist bei der Pflege zu beachten

Wenn ein Fell sehr häufig Reibung erfährt, dann ändert sich auch die Oberfläche. Das ist ein wichtiger Punkt, der unbedingt berücksichtigt werden muss. Bei Kurzhaar-Ausführungen bedeutet dies, dass sich kahle Stellen bilden oder das Fell seinen Glanz verlieren kann. Langhaar-Felle werden stumpf oder platt. Besser ist es daher, sie als dekorativen Aspekt zu sehen und dort einzusetzen, wo nicht ständig Reibung entstehen kann.

Auch eine Reinigung in der Waschmaschine ist nicht möglich. Felle werden ausgeklopft und ausgebürstet. Das ist ein großer Vorteil, da sie durch das Bürsten ihre natürliche Schönheit zurückerlangen. Dennoch sollte sehr vorsichtig vorgegangen werden. Es gibt spezielle Bürsten, die sich für die Reinigung eignen. Sie haben weiche Borsten und lösen die Verschmutzungen aus der Oberfläche. In der Regel sollten Verschmutzungen im Fell trocknen und können dann ganz einfach ausgebürstet werden. Wenn die Felle sehr verschmutzt sind, ist eine professionelle Reinigung zu empfehlen.